Dinge, die mich überrascht haben als mein Kind auf die Welt kam

English  Polski

DSC_0102

Schlaf

Mit Neugeborenen ist es nun Mal so – es dauert gefühlt eine halbe Ewigkeit bis sie einschlafen und wenn sie schlafen kann man es kaum erwarten bis sie wieder wach sind. Ein kleiner Tipp: die Wartezeit kann man sich immer durchs Ansehen von Babyfotos verkürzen. In den ersten Wochen sind die Babys erschöpft und in den ersten Tagen schlafen sie eigentlich non stop. Die Geburt ist für sie genauso anstrengend wie für die Mutter. Sie müssen sich auch ausruhen, bleiben deshalb erstmal ca. 1 Stunden täglich wach. Man muss also lange warten bis man wieder „spielen“ kann. Es ist aber auch Zeit für die Mutter, die sich dann ausruhen kann.

Die Geburt muss keine laute Angelegenheit sein

Mein Kind ist auf natürlichem Wege zur Welt gekommen. Es hat sich herausgestellt, dass dieses Ereignis in Sachen Lautstärke nicht den lauten Straßen von New York ähneln muss. Ich bin eher ein ruhiger Mensch und bin die Sache sehr pragmatisch angegangen. Ich habe festgestellt, dass kein Geschreie den Schmerz lindern würde, aber mich dafür Energie kostet, die ich eventuell später noch gebrauchen könnte. Ich habe also (einigermaßen) still gelitten. Ruhe gab es sowieso nicht, da die Frauen in anderen Räumen geschrien haben. Als es vorbei war hat mir die Hebamme gesagt, dass sie noch nie so eine leise Gebärende im Kreissaal hatte. Noch etwas war anders als man es aus den Filmen kennt: Neugeborene weinen nicht immer wenn sie das erste Mal die Welt erblicken. Mein Sohn hat mit seinen großen Augen ruhig die Welt beobachtet. Ich fand dass er von der ersten Minute an sehr schlau kuckt. Ich halte daran fest, trotz Gelächter.

Spaziergänge

Ich liebe lange Spaziergänge. Mein Mann ist dagegen der Typ von Mensch, der immer den Parkplatz direkt am Eingang sucht und er fährt so lange im Kreis bis einer frei wird. Gemeinsame Spaziergänge kommen also eher selten vor – meistens dann wenn der ganze Parkplatz voll ist  :). Wir haben 2 Hunde, die mir gerne Gesellschaft bei Spaziergängen leisten würden. Dies ist aber eine ziemlich riskant, weil es Jagdhunde sind, die lieber hinter Katzen und Hasen rennen als brav an der Leine zu flanieren. Ich nehme sie also nicht mehr mit, weil ich den Nachbarn nicht mehr erklären will wo ihre Katze geblieben sei. Ich konnte es also kaum erwarten bis ich mit meinem Baby endlich lange spazieren gehen kann. Bereits nach einigen Tagen nach der Geburt haben wir uns auf den Weg gemacht. Der Ausflug war weder lang, noch angenehm. Nach der Geburt hat man es schwer eine schmerzfreie Position zu finden (stehen gehört nicht dazu). Außerdem muss das Kind immer wieder gewickelt oder gefüttert werden, also ist es empfehlenswert sich in der Nähe des Hauses aufzuhalten. Der Zeitraum in dem Spaziergänge mit dem Kinderwagen Spaß gemacht haben war tatsächlich sehr kurz. Das Kind langweilt sich schnell nur in einer Stellung und wenn es lernt zu laufen kommt der Kinderwagen sowieso nicht mehr in Frage.

Die überwältigende Liebe, die man zu einem Kind fühlt

Schwangere sind hormongesteuert. Mein verrückter Verstand hat mich damals auf die absurdesten Ideen gebracht, u.a. habe ich daran gezweifelt ob ich mein Kind mögen werde wenn es auf die Welt kommt. Ich habe immer von einem Mädchen geträumt (nur weil ich nicht wusste wie ich mit einem Jungen spielen soll und was ICH ihm beibringen könnte). Als es klar wurde, dass es ein Junge wird war mein Mann auch besorgt. Meine Witze wie dieser „wenn es ein Junge wird, kannst du ihn haben!“ haben auch nicht geholfen.

Dann kam aber der Moment, in dem ich mein Kind das erste Mal im Arm hatte und er ist mit nichts Anderem auf der Welt vergleichbar. Es ist ohne Zweifel der schönste Moment meines Lebens gewesen und er lässt sogar den stärksten Typen eine Träne vergießen. Trotz der Erschöpfung, der offenen Wunden (man spürt sie in dem Moment wirklich nicht) ist dies eine atemberaubende Erfahrung. Die Eltern erleben die wahre Liebe auf den ersten Blick. Alle bis dato bekannten Formen der Liebe – weder zur Familie oder sogar zum Partner können mit der Liebe zum Kind nicht mithalten. Man hält die kleine Person im Arm und weiss, dass man verloren ist – Kopf und Herz sind für immer weg. Es ist kaum zu begreifen wie man zu einem 50cm großen Neugeborenen bedingungslos und für immer lieben kann, ohne dass er irgendwas dafür tun muss. In dem Moment weißt du, dass jedes „Aua“ dir das Herz brechen wird und das jedes Lächeln es zum Schmelzen bringen wird. Du verstehst auch endlich was der Sinn deines Lebens ist.

Was hat euch überrascht als das Kind geboren ist?

Bis bald!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s